Hitze

Endlich ist Sommer….aber wie es so ist, die ersten von uns beschweren sich schon wieder, manche davon zu recht, über ein zu viel an Hitze.
Alte Leute, kreislaufschwache Menschen, Menschen mit Sonnenallergie, müssen dieser Tage besonders auf sich aufpassen, wärend einige sich den ganzen Tag am Badesee vergnügen, müssen andere in der prallen Sonne arbeiten, möglichst ohne eine Sonnenbrand zu bekommen, darauf achten, genug zu trinken, 1-2 Liter reichen da je nach Job nicht aus, ein Bauarbeiter kann bei diesem Wetter eher 2-3 Liter trinken und auf WC muss er trotzdem nicht, alles wieder ausgeschwitzt….aber was macht man am besten um mit der Hitze klarzukommen?

Bei Dachgechosswohnungen hat man ja fast schon verloren, wenn dann noch die Dämmung des Daches moderner ist als die der Etagen, hilft fast nur, abdunkeln und die Wohnung bis zum Abend  verlassen und dann nach Sonnenuntergang alle Fenster auf……kenne ich selbst nur zu gut, ich hatte jahrelang im Elternhaus meine Zimmer unter dem Dach und genau dieses Problem.

Wärend manche Menschen Glück haben, das ihre Wohnungen  selbst bei 35° und mehr nicht wärmer als 25° aufheizen, werden andere Wohnungen und oft leider auch Büros in dieser Jahreszeit gerne unerträglich heiß, so dass Ventilatoren das beliebteste Möbel im Büro werden, aber Vorsicht, der Wind eines zu stark eingestellten Ventilators mag zwar für den Moment sich gut anfühlen, kann aber von Erkältung bis zu Hitzschlag wenn man aus dem Ventilator Wind heraus das Büro verlässt, zu wenig getrunken hat und direkt längere Zeit ins freie geht, alles bewirken.

Auch gebe ich zu bedenken, das kalte Getränke sich zwar wunderbar erfrischend anfühlen, aber gerade die Beduinen in der Sahara heissen Tee trinke und nichts kaltes, warum? Weil das Kaltgetränk den Körper rapide von innen abkühlt, damit ein Temperaturdifferential erschafft, die Hitze von aussen gegen die Haut als das Organ das eigentlich für die Regulation zuständig ist anstürmt und die Haut um eine rapide Aufheizung zu vermeiden massives Schwitzen auslöst…. Man verliert in der Tat die flüssigkeit gleich wieder und der kreislauf muss Schwerstarbeit leisten, trinkt man dagegen heisses, passt man den Körper der Umgebung an, kein wesentliches Temperaturdifferenzial, die Haut rennt nicht Amok das zu kompensieren, man Schwitzt kaum, der Kreislauf kann sich entspannen…. alles gut, man akklimatisiert sich mit der Hitze und es geht einem wesentlich besser.

 

Ich habe es selbst ausprobiert, kalte Cola aus dem Kühlschrank, schön erfrischend… und los gings Schwitzen… daraufhin ne Tasse heissen Cappuccino, das schwitzen hat fast sofort wieder aufgehört, irgendwas muss also dran sein, das die Beduinen in der Sahara, wo es noch heisser ist Heißgetränke bevorzugen.
Generell kann man bei der Hitze einen Liter mehr, bei körperlicher Arbeit in der Hitze 2 Liter mehr Flüssigkeit empfehlen, am besten ungekühlt, das Eis mag man nach Feierabend geniessen, aber während der Arbeit lieber ungekühlte Getränke, man bleibt fitter als mit Kaltgetränken.
Sonnencreme je nach Hauttyp unbedingt bedenken und ja, ganz wichtig sind auch Kopfbedeckungen, Kinder, ältere Leute, Menschen mit Kurzhaarfrisur und jeder der bei längerem Aufenthalt in der Sonne leichte Kopfschmerzen bekommt, sollte ein Kopfbedeckung tragen, diese leichte Kopfschmerzen sind nämlich nichts anderes als ein warnzeichen für eine gewisse Empfindlichkeit, sich einen Hitzschlag einzufangen wenn man so weitermacht.
Habt ihr noch weitere wichtige Tipps bei Hitze? Anregungen oder Korrekturten? lasst uns doch einfach mal sammeln.

Achja und eins noch….. das innere von Autos ist eine wahrhaft TÖDLICHE Falle für Kleinkinder und Tiere….bitte bitte, ich lese jedes Jahr entsprechende Meldungen, lasst schutzbefohlene Menschen, aber auch Tiere nicht alleine im Auto, nichtmal für 10 minuten….nachher komt was dazwischen dann werdens 15 und am ende wars 1 Minute zu viel.

Advertisements

3 Gedanken zu “Hitze

  1. Dem kann ich nichts hinzufügen, außer dass man drauf achten sollte, nicht zu dunkle Kleidung zu tragen! Am besten sind helle Töne, bzw. Weiße Kleidung. Da du ja die Beduinen schon angeführt hast, greife ich diese auch mal auf. Dieses Volk genauso wie die Tuareg haben auch als Volkstracht weiße Kleidung.
    Warum?
    Beide Völker leben in einem Wüstenstaat, in dem es sehr heiß ist. Weiß absorbiert Hitze nicht wie schwarz, sondern reflektiert es, wodurch einem die Kleidung angenehmer zu tragen erscheint. Genau sollte man darauf achten, dass man Baumwolle und Leinen bevorzugt. Polytierchen-kleidung kann auch zu Hitzestaus sorgen.

    Und…ach ja…falls möglich, die Mittagshitze meiden! Und nicht ohne ausreichend Schutz aus dem Haus…

    Gefällt mir

  2. Einfach im wasser treiben, und am besten garnicht mehr rauskommen 😉 sonst bei jeder gelegenheit einen kühlen Kopf bewahren und ihn nass machen so ertrag ich die Hitze besser und Allergiker können
    Auch nachts an den See gehen, da hat man wenigstens keine platzprobleme und kann in Ruhe im See schwimmen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s